gg



... ruiniert nicht die Welt
  Startseite
    Sägekreis
    Wortklauberei
    Zeit-Zone
    Revolution!
    Nachtwelten
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 


 



http://myblog.de/gaulichter

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
e.on zeigt's uns allen!

Der Energieversorgen e.on ist wirklich fortschrittlich. Das vorweg. Seit einigen Wochen hat das Unternehmen ein hübsches Werbefilmchen (oder hier) im deutschen TV geschaltet:

"Willkommen zum Thema des Monats: Strom aus dem Meer

Ebbe und Flut haben eine unglaubliche Kraft. Ein Potenzial, das wir für eine sichere und umweltfreundliche Energieversorgung nutzen können. Ein Gezeitenkraftwerk holt Strom aus dem Meer, indem es die Strömungskräfte der Gezeiten in Energie umwandelt. Das funktioniert so: Am Meeresboden befinden sich Turbinen. Die Strömung, die zwischen Ebbe und Flut entsteht, treibt diese Turbinen an und es wird saubere Energie erzeugt. Das Ganze müssen Sie sich wie Windräder unter Wasser vorstellen, nur dass hiermit wetterunabhängig und daher zuverlässig Strom produziert wird. Tolle Technik - man sieht es nicht, man hört es nicht. Mit dieser Technologie plant e.on ein weltweit einzigartiges Gezeitenkraftwerk. Ein weiterer Schritt, mit dem e.on auch in Zukunft Ihre Energieversorgung sichert. Informieren Sie sich doch mal: w w w Punkt e.on Punkt com.

e.on - neue Energie"

"Ein Potenzial, das wir für eine sichere und umweltfreundliche Energieversorgung nutzen können." - ich frage mich, was die wandernden Meeresbewohner dazu sagen.

"Ein Gezeitenkraftwerk holt Strom aus dem Meer, indem es die Strömungskräfte der Gezeiten in Energie umwandelt." - aha, sehr interessant. Bei den verschiedenen Arten von Energie fragt man sich, welche wohl gemeint ist. Zum Glück erleutert man genauer ("Das funktioniert so"): "Am Meeresboden befinden sich Turbinen" - tatsächlich? Einfach so? Sind die dort gewachsen?

"Die Strömung, die zwischen Ebbe und Flut entsteht, treibt diese Turbinen an und es wird saubere Energie erzeugt." - ich glaub, die Strömung entsteht durch Ebbe und Flut, aber wir wollen mal nicht so sein. Viel wichtiger ist das, was danach kommt: Einfach so erzeugen die e.on-Unterwasserturbinen Energie. Spitzenklasse, Jungs! Vielleicht aber bringt das doch das Raum-Zeit-Kontinuum außer Tritt. Nicht auszumalen, was da passieren kann. Vielleicht haben sie im Physik-Kurs in der 6. oder 7. Klasse auch nicht aufgepasst, denn selbst (schon wieder) Wikipedia kennt sich zum Thema Energieerhaltung aus. Ach ja, dann sei mir noch eine Frage gestattet: Wie muss ich mir eigentlich dreckige/schmutzige Energie vorstellen?

"Das Ganze müssen Sie sich wie Windräder unter Wasser vorstellen, nur dass hiermit wetterunabhängig und daher zuverlässig Strom produziert wird." - ich muss mir das vorstellen? Wer bildet sich ein, mir meine Vorstellungen vorzuschreiben? Ist ja unerhört! Und die Breitseite in Richtung der Windkraftanlagenbetreiber haben wir natürlich alle mitgekriegt.

"Tolle Technik - man sieht es nicht, man hört es nicht." - ja, Spitzentechnik, Hasis. Und im Deutschunterricht haben wir auch gelernt, dass es das Technik lautet. Warum sieht man das Technik eigentlich nicht? Ist das wie mit den unsichtbaren pinkfarbenen Einhörnern? Und ist das wirklich sicher? Wenn sich mal Taucher dorthin verirren, dann stoßen sie sich doch ihre Köpfe an das Technik - oder schlimmer ... nicht auszumalen.

"Mit dieser Technologie plant e.on ein weltweit einzigartiges Gezeitenkraftwerk." - weltweit einzigartig? Als Informationshäppchen reicht schon ein Blick auf den Wikipedia-Artikel zum Thema Gezeitenkraftwerk, um zu sehen, dass hier keine Einzigartigkeit besteht - so ganz pauschal gesprochen, wie eben auch pauschal in der Werbebotschaft behauptet wird. Ach (schon wieder so ein "Ach"): Was denn nun, Technik oder Technologie?

"Ein weiterer Schritt, mit dem e.on auch in Zukunft Ihre Energieversorgung sichert." - damit? Wirklich? Das heißt, auch wenn mir jemand das Kabel zu meinem Anschluss durchschneidet, ist meine Energieversorgung gesichert? Ach (Schnauze Mann!!!) und wie war das nochmal: Welche Energie?

"Informieren Sie sich doch mal: w w w Punkt e.on Punkt com." - nichts liegt mir ferner.

"e.on - neue Energie" - so wird es wohl sein.
2.12.07 22:48
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung